Kein Training- Die Skilifte Stehen Still

Kein Training- Die Skilifte Stehen Still

Die anhaltend hohen Temperaturen haben den Gletscher-Skigebieten stark zugesetzt. Am Stilfser Joch stehen derzeit die Skilifte still, weil die Schneeauflage auf dem Eis fehlt.

 

Die niederschlagsarmen Winter der Vergangenheit und herrschende Sommerhitze zeigen Folgen. Wie das Portal raceskimagazine.it ist der Betrieb der Skilifte im Gletscher-Skigebiet am Stilfser Joch vorübergehend eingestellt worden. Die dünne Schneeauflage auf dem Gletschereis sei an diversen Stellen weg und man müsse den Gletscher jetzt schonen, heisst es. Ein Mitarbeiter bestätigte am Telefon gegenüber skionline.ch diese Tatsache und sagte: "Wir beten für kältere Temperaturen". Wie lange der Betrieb ruhen muss, sei derzeit unklar. Die Zwangspause allerdings dürfte bis mindestens zum 17. August dauern. Das Speed-Team des italienischen Verbandes hat sein zweites Trainingscamp bereits abgesagt und sieht sich nach Alternativen um.

 

In Saas Fee bereiten vor allem die zu warmen Nächte Probleme, wie seitens der Bergbahnen Saastal zu erfahren war. Weil in jüngster Zeit in der Nacht Temperaturen von bis zu 6 Grad plus geherrscht haben, war der Skibetrieb wegen zu stark aufgeweichter Piste zwischen dem 2. und 4. August nicht möglich. In Zermatt, das melden die beiden Swiss-Ski-Cheftrainer Hans Flatscher und Thomas Stauffer, sei die Situation derzeit "okay".

 

quelle: raceskimagazine.it, skionline.ch

editor

VERWANDTE ARTIKEL