Neureuther überdenkt Olympiastart

Neureuther überdenkt Olympiastart

Felix Neureuther zieht wegen der Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel einen Startverzicht bei den Olympischen Winterspielen in Betracht und kritisiert das IOC und den Deutschen Olympischen Sportbund für deren öffentliche Zurückhaltung deutlich.

 

"Wahnsinn! Du musst doch einmal Stellung beziehen", sagte Deutschlands bester Skirennläufer am Freitag im Zillertal. Neureuther betont, mit der defensiven Haltung ein Problem zu haben. "Ich werde jetzt Vater, und dann soll ich da rüberfahren mit einem ruhigen Gewissen und mich hinstellen und sagen: Super, jetzt bin ich bei Olympia und will alles geben." Er schaue sich die Situation in den nächsten Monaten an. "Aber wenn es so bleibt, dann würde ich mir natürlich meine Gedanken machen".

 

Auch Frankreich erwägt einen Verzicht auf die Olympischen Spiele 2018. Sollte die Sicherheit der Teilnehmer nicht gewährleistet sein, wird Frankreich nicht teilnehmen. Das stellte Sportministerin Laura Flessel klar.

 

quelle: www.krone.at

editor

VERWANDTE ARTIKEL